Fachkraft für Arbeitssicherheit / Sicherheitsingenieur (m/w/d)

Fachkraft für Arbeitssicherheit / Sicherheitsingenieur (m/w/d)

Fachkraft für Arbeitssicherheit nach § 5 des Arbeitssicherheitsgesetzes:

Fachkräfte für Arbeitssicherheit sind innerbetriebliche Expertinnen und Experten, die die verantwortlichen Dienststellenleitungen (Dienstherren) in allen Fragen der Sicherheit und Gesundheit einschließlich der menschengerechten Gestaltung der Arbeit beraten und unterstützen. Dies erfolgt insbesondere zu folgenden Aufgaben der Arbeitgeber:

  • Ermitteln und Beurteilen von Gefährdungen für die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten (Belastungen),
  • Festlegen geeigneter Arbeitsschutzmaßnahmen zur Beseitigung oder Minimierung der festgestellten Gefährdungen,
  • Errichten, Einrichten und Betreiben von Arbeitsstätten,
  • Beschaffen von Maschinen, Geräten, Anlagen sowie Einführen von Arbeitsverfahren und -stoffen,
  • Auswählen und Erproben von Körperschutzmitteln,
  • Gestalten der Arbeitsorganisation,
  • Umsetzen festgelegter Maßnahmen, die dem Stand der Technik, Arbeitsmedizin und Hygiene sowie sonstigen arbeitswissenschaftlichen Erkenntnissen entsprechen, -.Gewährleisten sicherheits-, gesundheits- und menschengerechter Arbeitssysteme,
  • kontinuierliches Verbessern von Sicherheit und Gesundheitsschutz der Beschäftigten,
  • Kontrollieren der Wirksamkeit der festgelegten Maßnahmen,
  • Integrieren von Sicherheit und Gesundheitsschutz in Managementprozesse,
  • Einbinden betrieblicher Gesundheitsförderung in die betriebliche Aufbau- und Ablauforganisation,
  • Überwachen und Anpassen kontinuierlicher Verbesserungsprozesse.

Diesbezügliche Tätigkeitsschwerpunkte sind u.a.:

  • Begehen von Arbeitsplätzen und Anfertigung von Begehungsberichten,
  • Identifizieren und Analysieren von Gefährdungen und Belastungen,
  • Definieren von Schutzzielen und Ableiten des Handlungsbedarfs,
  • Erstellen von fachlichen Stellungnahmen zu sicherheitsrelevanten Sachverhalten,
  • Durchführen von Unfalluntersuchungen,
  • Zusammenarbeiten u. a. mit Betriebsärztinnen und Betriebsärzten, Fachkräften für Betriebliches Gesundheitsmanagement, Personal- und Schwerbehindertenvertretungen sowie anderen Verantwortlichen für Sicherheit und Gesundheit sowie mit Aufsichtsbehörden,
  • Durchführen von Schulungen
  • Begehung von Unternehmen und Teilnahme an Arbeitsschutzausschusssitzungen,
  • Mitwirkung bei Schulungen der Leiter der Unternehmen zur Wahrnehmung ihrer Aufgaben auf dem Gebiet des Arbeitsschutzes und der Unfallverhütung,
  • Mitwirkung bei der Analyse und Beurteilung von Gefährdungen,
  • Unterstützung bei der Erarbeitung des Gefahrstoffverzeichnisses und der dazugehörigen Betriebsanweisungen für Gefahrstoffe gemäß GefStoffV,
  • Unterstützung bei der Auswahl notwendiger Arbeitsschutzkleidung und Hautschutzmittel,
  • Beratung zu den Fragen: Durchführung von Arbeitsschutzunterweisungen, Umgang mit und Lagerung von Gefahrstoffen, Sicherheit bei der Gestaltung von Arbeitsprozessen, organisatorische Voraussetzungen zur Einhaltung der Arbeitsschutz- und Unfallverhütungsvorschriften,
  • Beratung zur Erarbeitung von Dokumentationen: Durchführung von Arbeitsschutzunterweisungen, Brandschutzordnung, Alarm- und Rettungsplan, Durchführung und Dokumentation von Prüfpflichten, Beratung beim Einsatz bzw. Tragen von PSA und Hautschutzmitteln, Mitwirkung bei der Untersuchung von Arbeitsunfällen.
  • Durchführung von Belehrungen, Unterweisungen, Schulungen

Arbeitsort: Döbern und im Homeoffice, flexible Arbeitszeiten sowie eigenverantwortliches Handeln ist selbstverständlich.

Grundvoraussetzung: Qualifikation als Meister, Techniker, Ingenieur-Ausbildung als Fachkraft für Arbeitssicherheit der Erweiterung für BG Bau, BG Holz/Metall, BG ETEM, BGW und BGN.

Führerschein Klasse B notwendig.